N & N informiert

Wir informieren Sie über aktuelle Themen!

Teilweise Veräußerung eines Mitunternehmeranteiles und Veräußerungsgewinn gem. § 24 EStG

Wird im Zusammenhang mit der Veräußerung eines prozentuellen Anteiles an einer Mitunternehmerschaft nicht der anteilige Gesellschaftsanteil und der Anteil eines allfällig vorhandenen Sonderbetriebsvermögens in Gemeinsamkeit veräußert, so sind auf den Gewinn die Bestimmungen des § 24 EStG 1988 nicht anzuwenden.

Der Mitunternehmeranteil besteht zwingend immer aus dem Gesellschaftsanteil und dem Sonderbetriebsvermögen und ist die Veräußerung eines Betriebes oder Teilbetriebes mit der Veräußerung eines Mitunternehmeranteiles nicht vergleichbar.

 

BFG 24.11.2021, RV/510/1414/2020 (Revision bei VwGH zu Ro 2022/15/0006 anhängig)