N & N informiert

Wir informieren Sie über aktuelle Themen!

Verdeckte Gewinnausschüttung - Vorschreibung von Kapitalertragsteuer

Unter der Voraussetzung, dass sowohl das objektive als auch das subjektive Tatbild erfüllt bzw. realisiert wurden und daraus folgend tatsächlich eine verdeckte Gewinnausschüttung vorliegt, sind die Voraussetzungen des § 95 Abs. 4 EStG 1988 gegeben und liegt es im Ermessen der Finanzbehörde ob sie im Zusammenhang mit der zu entrichtenden Kapitalertragssteuer die gewinnausschüttende Körperschaft oder den Empfänger der Kapitalerträge in Anspruch nimmt.

 

VwGH 28.05.2015, Ro 2014/15/0046 und BFG vom 06.02.2019, RV/2100808/2016