N & N informiert

Wir informieren Sie über aktuelle Themen!

Unternehmer bzw. Verbrauchereigenschaft eines GmbH–Gesellschafters

Ob einem GmbH-Gesellschafter Verbraucher- bzw. Unternehmereigenschaft zukommt, ist in wirtschaftlicher Betrachtungsweise zu beurteilen. Ausschlaggebend für die Beurteilung ist, ob der Gesellschafter Einfluss auf die Geschäftsführung der Gesellschaft ausüben kann oder nicht. Auf eine formale Geschäftsführerbestellung kommt es nicht an.

Für die Fragestellung kommt es maßgeblich auf die Umstände des Einzelfalles an, muss aber für die Beurteilung des GmbH-Gesellschafters als Unternehmer zweifelsfrei sein Einfluss auf die Geschäftsführung feststellbar sein.

 

Dies wird insbesondere dann der Fall sein, wenn Mehrheitsgesellschafter ob Ihrer Anteilsmehrheit einen beherrschenden Einfluss auf die Geschäftsführung haben oder Minderheitsgesellschafter über eine Sperrminorität verfügen.

 

OGH 20.10.2021, 6 Ob 88/21 f