N & N informiert

Wir informieren Sie über aktuelle Themen!

Mehrwertsteuersatz für Fotografien

Damit eine Fotografie als Kunstgegenstand gilt, auf die nach Art 103 Abs 1 und Abs 2 Buchst a MwStSyst-RL iVm Art 311 Abs 1 Nr 2 MwStSyst-RL und Anhang IX Teil A Nr 7 MwStSyst-RL der ermäßigte Steuersatz (in Österreich 10 %) angewendet werden kann, müssen die Fotografien die Kriterien in dieser Nr 7 erfüllen, die wie folgt sind.

Damit eine Fotografie als Kunstgegenstand gilt, auf die nach Art 103 Abs 1 und Abs 2 Buchst a MwStSyst-RL iVm Art 311 Abs 1 Nr 2 MwStSyst-RL und Anhang IX Teil A Nr 7 MwStSyst-RL der ermäßigte Steuersatz (in Österreich 10 %) angewendet werden kann, müssen die Fotografien die Kriterien in dieser Nr 7 erfüllen, die wie folgt sind.

·        Die Fotografie muss von ihrem Urheber aufgenommen worden sein.

·        Die Fotografie muss vom Urheber oder unter seiner Überwachung abgezogen und signiert sowie nummeriert worden sein.

·        Es dürfen nicht mehr als 30 Abzüge erstellt werden.

Weitere Kriterien insbesondere die Beurteilung des künstlerischen Charakters der Fotografie durch die zuständige nationale Steuerverwaltung sind unzulässig und gesetzwidrig.

EuGH 05.09.2019, Regards Photographiques, C-145/18