N & N informiert

Wir informieren Sie über aktuelle Themen!

(Lohn-)steuerliche Behandlung der Kurzarbeitsbeihilfe und der Kurzarbeitsunterstützung

Kurzarbeitsbeihilfe:

Die Kurzarbeitsbeihilfe ist jene Unterstützung, die der Arbeitgeber vom Arbeitsmarktservice (AMS) erhält, wenn er die für die Kurzarbeit erforderlichen Voraussetzungen erfüllt. Die Kurzarbeitsbeihilfe wird in Pauschalsätzen je Ausfallsstunde gewährt. Die Sozialversicherungsbeiträge und die sonstigen lohnbezogenen Dienstgeberabgaben sind in den Pauschalsätzen schon enthalten. Die anteiligen Sonderzahlungen werden dadurch berücksichtigt, indem die Pauschalsätze um ein Sechstel erhöht wurden.

Die vom Arbeitsmarkservice (AMS) an den Arbeitgeber bezahlte Kurzarbeitsbeihilfe ist gemäß § 3 Abs.1 Z5 lit.d EStG 1988 steuerfrei.

 

Kurzarbeitsunterstützung:

Die Kurzarbeitsunterstützung wird vom Arbeitgeber an seine Arbeitnehmer als Entschädigung für die teilweise Abgeltung des Verdienstausfalles bezahlt, der sich auf Grund der reduzierten Arbeitszeit während der Kurzarbeit ergibt.

Das Arbeitsentgelt des Arbeitnehmers während der Kurzarbeit setzt sich aus der Kurzarbeitsunterstützung und dem Entgelt für seine tatsächlich erbrachte Arbeit zusammen.

 

 

Lohnsteuerliche Behandlung der Kurzarbeitsunterstützung:

Die Kurzarbeitsunterstützung stellt wie das Entgelt für die erbrachte Arbeitsleistung beim Arbeitnehmer ein lohnsteuerpflichtiges Einkommen dar.

Kommunalsteuer:

Die Kurzarbeitsunterstützung ist gemäß § 37 b Abs. 6 AMSG kommunalsteuerfrei. Ausschließlich die Kurzarbeitsunterstützung ist kommunalsteuerfrei, sämtliche vom Arbeitgeber im Zusammenhang mit der Vereinbarung der Kurzarbeit freiwillig an den Arbeitnehmer bezahlten Beträge unterliegen als geldwerter Vorteil aus dem Dienstverhältnis jedenfalls der Kommunalsteuer.

Dienstgeberbeitrag (DB) – Zuschlag zum Dienstgeberbeitrag (DZ):

Gemäß § 37 b Abs. 5 AMSG ist die Kurzarbeitsunterstützung als Entgelt einzustufen und besteht daher die Verpflichtung hievon Dienstgeberbeitrag und Zuschlag zum Dienstgeberbeitrag zu entrichten.