N & N informiert

Wir informieren Sie über aktuelle Themen!

Kapitaleinkünfte und Werbungskostenabzug

Sind Kapitaleinkünfte mit dem besonderen Steuersatz gemäß § 27 a Abs. 1 EStG 1988 oder gemäß § 30 a Abs. 1 EStG 1988 zu versteuern, hat der Steuerpflichtige gemäß § 20 Abs. 2 EStG 1988 keine Berechtigung Werbungskosten, die mit den Kapitaleinkünften im Zusammenhang stehen, in Abzug zu bringen.

Stellt der Steuerpflichtige für die grundsätzlich mit dem besonderen Steuersatz gemäß                                       § 27 a Abs. 1 EStG 1988 oder gemäß § 30 a Abs. 1 EStG 1988 zu versteuernden Kapitaleinkünfte einen Regelbesteuerungsantrag, ändert dies nichts am Abzugsverbot der Werbungskosten gemäß                                 § 20 Abs. 2 EStG 1988.

 VwGH 26.5.2021, Ra 2021/13/0036 und VfGH 24.11.2020, E 631-632/2020